Blanchieren


Kurzes Blanchieren ermöglicht es Ihnen, Gemüse zu garen, ohne dass es seine schöne Farbe verliert. Bissfest und intensiv leuchtend: so schmeckt Gemüse erst richtig.
Blanchieren - blanchieren-F2048614
Foto: Food & Foto
Blanchieren macht Gemüse knackig

Beim Blanchieren wird das geputzte Gemüse zunächst zwischen ein und fünf Minuten in kochendem Salzwasser gegart. Dann mit einer Kelle aus dem Garwasser herausheben und unter kaltem Wasser oder in Eiswasser abschrecken. Das kalte Wasser unterbricht den Garprozess und fördert den Erhalt der Farbstoffe im Gemüse.

Blanchieren ist ein grundlegender Arbeitsschritt, wenn Sie Gemüse einfrieren oder einlegen möchten. Es ist dadurch schon vorgegart und kann direkt verarbeitet werden.

Die Zeit beim Blanchieren richtet sich nach der Festigkeit des Gemüses. Je fester es ist, umso länger dauert das Blanchieren. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie lange die Stücke beim Blanchieren brauchen, machen Sie einfach die Probe. Holen Sie ein Stückchen heraus - es sollte noch einen "schönen Biss" haben.

Beim Abschrecken gilt: Je kälter das Wasser, umso schneller wird der Garprozess gestoppt. Und umso kräftiger bleiben Gemüsefarbe und -geschmack.

Wenn Sie das Gemüse direkt nach dem Blanchieren essen möchten, erwärmen Sie es einfach kurz in einer Soße oder schwenken es in heißer Butter.


Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Blanchieren:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Teefee
26.02.2009
10:45
Gut erklärt!
Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
500 Tester gesucht!

k&g Scouts

Neues vom Profi: Der Philips Airfryer XL wird zum perfekten Grillmeister. Testen Sie jetzt als k&g-SCOUT sein Talent und das neue Zubehör-Set. Uns interessiert Ihre persönliche Meinung.

Jetzt bewerben
Backschule
Käsekuchen mit Baiser

Himmlisch: Käsekuchen mit Baiser und süßen Goldtröpfchen.

Ciabatta backen

Wir zeigen, wie Sie Schritt für Schritt ein locker-luftiges Ciabatta selber backen.

Schachbrettkuchen

Schwarz-weißes Kuchenglück: So einfach gelingt ein Schachbrettkuchen.

Rüblikuchen

Mit dieser detaillierten Anleitung gelingt Ihnen Rüblikuchen vom Blech garantiert.

Kochschule
Schweinefilet-Rezept

Die neue Lieblingsspeise Ihrer Gäste: So geht Schweinefilet-Rezept mit Ingwer & Äpfeln.

Zürcher Geschnetzeltes

Original Zürcher Geschnetzeltes - so einfach geht's!

Sülze mit Bratkartoffeln

Hausmannkost leicht gemacht: So geht selbst gemachte Sülze.

Lachs aus dem Ofen

Ein toller Klassiker für Gäste: So geht Lachs aus dem Ofen.

Frisch auf dem Markt
Spargel

Das beliebte Stangengemüse Spargel ist ein Klassiker der Frühjahrsküche.

Rhabarber

Frühlingsklassiker Rhabarber: Von April bis Juni haben die sauren Stangen Saison.

Bärlauch

Im April und Mai sprießt er in unseren Wäldern: Bärlauch gehört zu den Kräutern des Frühjahrs.

Möhre

Das Wurzelgemüse Möhre heißt auch Karotte, Mohrrübe oder Gelbe Rübe.

Rezept-Galerien
Mittagessen

Mit einem leckeren Mittagessen machen wir uns fit für die zweite Tageshälfte!

Karotten-Rezepte

Best of Wurzeln - unsere leckersten Rezepte mit knackigen Karotten.

Schnelle Desserts

Unsere besten Ruck-Zuck-Rezepte für schnelle Desserts - so macht Nachtisch Spaß!

Quarkspeise

Einfach, lecker, vielseitig: Quarkspeise ist das perfekte Dessert für jeden Tag!

Leichtes Abendessen

Leichtes Abendessen - der perfekte Start in den Feierabend!

Tomatensuppe

Tomatensuppe schmeckt selbst gekocht so viel aromatischer!